Progymnasium erhält BoriS-Zertifizierung zum zweiten Mal

Fragt man Schüler, was sie von ihrer späteren Arbeit erwarten, dann erhält man die Antwort, dass sie „Spaß“ machen soll. Unter „Spaß“ versteht natürlich jeder etwas anderes. Spaß kann nur machen, was zu der eigenen Persönlichkeit und den eigenen Interessen passt. Der eigene Beruf muss also hohe Anforderungen erfüllen, um „Spaß“ zu machen – er  muss passen.

Aktuell gibt es über 350 Ausbildungsberufe und weit über 1000 Studiengänge in Baden-Württemberg. Wer heute eine Berufsauswahl treffen will, braucht daher Beratung und Hilfe. Mit individuellen Kompetenztests und professioneller Beratung erhalten die Schülerinnen und  Schüler des Progymnasiums die Hilfe, die sie bei ihrer eigenen Wahl brauchen. Ziel der Beratung ist, dass kein Schüler vor der Qual der Wahl steht, sondern jeder seine Qualitäten kennenlernt und beurteilen kann, was wirklich zu einem passt.

Das Progymnasium Bad Buchau erhält nun für sein Konzept der Berufsorientierung schon zum zweiten Mal die BoriS-Auszeichnung. Das Siegel, das von der IHK Ulm vergeben wird, zeichnet Schulen aus, die ihre Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise bei der Berufsorientierung unterstützen.

Weitere Informationen: http://pgbb.de/boris-berufsorientierung/