Erlebnisreiche Tage am Bodensee

SchullandheimPG2013

Die Klassen 6a und 6b des Progymnasiums waren im Schullandheim

Fünf Tage, von Montag bis Freitag, waren die beiden sechsten Klassen des Progymnasiums Bad Buchau im Schullandheim in Überlingen am Bodensee. Da auch das Wetter fast immer mitspielte, konnten die Schülerinnen und Schüler schöne Herbsttage am Bodensee erleben. Die Unterkunft in der Jugendherberge „Martin Buber“ hat allen gefallen, denn außer ausgiebigem Frühstück und gutem Abendessen stand auch die Benutzung der Sporthalle und des Hallenbades auf dem Programm. Die Tage waren prall gefüllt mit interessanten Besichtigungen und spannenden Informationen rund um den Bodensee. Die Wasserschutzpolizei in Überlingen erklärte ihre Einsätze auf ihrem Boot und bei der Bodenseewasserversorgung in Sipplingen konnte man erfahren, wo genau und wie viel Wasser aus dem Bodensee entnommen wird, um Trinkwasser zu gewinnen. Mit einem Stadtspiel und einer Führung wurde die Stadt Überlingen erkundet und gruselig ging es dann in der Folterkammer der Meersburg zu. Spektakuläre Höhepunkte waren sicher der Besuch des Reptilienhauses in Unteruhldingen und des bekannten „Sealife“ – Aquariums in Konstanz. Wo sonst kann man bei der Fütterung der Pinguine dabei sein oder darf eine ausgewachsene Schlange in der Hand halten? Auch für die Abende hatten Schüler und Lehrer ein abwechslungsreiches Programm organisiert – vom Filmabend über den Spieleabend bis zu einer tollen Nachtwanderung bei Vollmond mit Aussicht auf den Bodensee. Auf dem Weg nach Hause machten die Klassen noch Halt in Salem am Affenberg, allerdings waren die Affen so früh am Morgen doch noch etwas verschlafen und fanden das leckere Popcorn noch nicht so anziehend. Als der Bus wieder in Bad Buchau ankam, waren sich alle einig, dass dieses Schullandheim eine wichtige Erfahrung für die Klassengemeinschaft darstellte.